Zahnarzt Zentrum Hannover gegen Zahnschmerzen in Langenhagen

Karies, Parodontitis, Zahnschmelzdefekte oder Zahnverlust – Zahnschmerzen können die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen. Ob verstärkte Reaktionen auf Süßes oder Empfindlichkeiten gegenüber Temperaturen, unangenehm sind Zahnschmerzen im jeden Fall. Sie können aber auch Warnsignale für Entzündungen sein, weswegen eine Abklärung des Befundes von äußerster Wichtigkeit ist.

In unserem Zahnarzt Zentrum Hannover bieten wir Ihnen vielfältige Behandlungsmöglichkeiten, da wir es immer anstreben den Praxisbesucher schmerzfrei in den Alltag zurückzuschicken. Auf unserer neuen Homepage haben wir zahlreiche Informationen zu diversen Themen zusammengetragen, um Ihnen einen Überblick zu verschaffen. Sollten Fragen bestehen oder möchten Sie gerne einen Termin vereinbaren, so zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Selbst Neupatienten erhalten in unserer Praxis binnen kürzester Zeit einen Termin.

zahnschmerzen_langenhagen

Unser Vorgehen bei Beschwerden

Bei einer Schmerzbehandlung legen wir im Zahnarzt Zentrum Hannover sehr viel Wert auf die richtige Diagnose. Nur mit der richtigen Ursachenaufklärung können wir ein genaues Behandlungskonzept erstellen. Zum Beispiel können wir nach einer klinischen Untersuchung der Mundhöhle verdächtige Zähne ermitteln. Anschließend leiten wir eine genauere röntgenologische Untersuchung ein, um den Verdacht zu bestätigen. Wissen wir, wo wir genau behandeln müssen, wäre der nächste Schritt die Betäubung des betroffenen Bereiches und die darauffolgende Versorgung des erkrankten Gebiets.

Die Auslöser

Auslöser von Zahnschmerzen

Zahnschmerzen gehören zu der am häufigsten vertretenen Arten von Schmerzen in der Bevölkerung, wobei die Ursachen für Zahnschmerzen oft unterschiedlicher Herkunft sind. Obwohl Zähne zu den robustesten Teilen des Körpers zählen und die härteste Substanz darstellen, verursachen sie bei Schädigung oder Krankheit die stärksten Schmerzen. So können beispielsweise Verletzungen am Zahngewebe, also dem Zahnschmelz und dem Zahnbein, Auslöser dafür sein. Die ausgeprägten Nervenstränge versorgen den Zahn mit einer hohen Sensibilität. Defekte in diesem Bereich können Empfindlichkeiten gegenüber süß-sauer oder heiß-kalt verursachen. Die Nervenenden im Zahnmark lassen den Patienten diese Unannehmlichkeiten oder den Schmerz spüren, wenn diese Reize auf den Zahn eintreffen. Sollten sich diese Defekte weiter vertiefen, kann z.B. Karies bis in den Bereich der Zahnpulpa vordringen. Hierbei kommt es dann zu stärkeren Sensibilitäten oder auch zu einem pulsierenden Schmerz als Reaktion auf Druck und Klopfen. Die Schmerzen können selbst in der Nacht dem Patienten zur Last fallen. Der Ursprung des Zahnschmerzes geht von den Nerven der Zähne aus. Der Hauptnerv, welcher mit den Zähnen verbunden ist, ist der fünfte Hirnnerv, der Trigeminusnerv, von welchem aus weitere Seitenäste abzweigen und die Zähne versorgen. Gereizt oder geschädigt wird dieser vor allem von Druck, Entzündungen oder Verletzungen, die dann Schuld an den Beschwerden sind.

Sollte über einen längeren Zeitraum die Karies unbehandelt bleiben, kann eine Entzündung sich soweit entwickeln, dass der Nerv irgendwann abstirbt und die Entzündung sich bis zur Wurzelspitze hin oder sogar in die benachbarte Knochenstrukturen ausbreitet.

Menschen, die empfindliche Zähne haben, können einen unangenehmen Schmerz wahrnehmen, wenn sie mit speziellen Stoffen oder Gegenständen in Kontakt kommen. Sollten die Zahnhälse freiliegen, kann das Zähneputzen an sich bereits unangenehm sein. Bei Zahnschmelzdefekten reicht bereits leichter Druck aus, um eine Reizung hervorzurufen. Bei undichten Füllungen, kann es dazu kommen, dass sich in dem Hohlraum zwischen Zahn und Füllungsmaterial Bakterien ansiedeln. Karies kann dann die Folge sein. Auch Reaktionen auf süßes, saures oder kaltes können auftreten.

Zahnschmerzen bei Patienten aus Langenhagen können aber auch als Symptome anderer organischer Erkrankungen auftreten. Beispielsweise können diese als Begleiterscheinung von Herzerkrankungen, Migräne oder Nasennebenhöhlenentzündung auftreten. In solch einem Fall strahlen die Schmerzen in verschiedene Richtungen aus.

Die Behandlungsmöglichkeiten

Behandlungsmöglichkeiten und Leistungen

Wir von Zahnarzt Zentrum Hannover bieten unseren Patienten, auch wenn sie zum ersten Mal in unserer Praxis erscheinen, die Möglichkeit kurzfristig einen Termin zu erhalten. Sie werden dann schnellstmöglich einen Termin für die Schmerzfälle bekommen. Wir konzentrieren uns in erster Linie auf die Schmerzbehandlung, damit wir die Beschwerden lindern und beseitigen können. Je nach Befund leiten wir dann eine Weiterbehandlung. Bei Bedarf oder bei größeren Entzündungen können wir dem Patienten eine antibiotische Abschirmung anbieten. Handelt es sich um schwierige Schmerzfälle, würden wir ihn an eine Klinik überweisen.

Ihr Zahnärzteteam in Langenhagen

Vorteile vom Zahnarzt Zentrum Hannover für Langenhagen

Der Vorteil, den Sie bei uns haben, ist die Aufnahme der Patienten in das regelmäßige Nachsorgeprogramm (Recall) und die kurzen Wartezeiten. Die Schritte, die zur Beseitigung der Schmerzen notwendig sind, werden durch unser erfahrenes Ärzteteam durchgeführt. Gegebenenfalls verwenden wir auch schmerzlindernde Mittel. Unser Ziel ist es, den Patienten wieder beschwerdefrei in den Alltag zu schicken.

Wie kann man Zahnschmerzen vorbeugen?

Durch regelmäßige Kontrollbesuche beim Zahnarzt in Langenhagen können Defekten und den damit verbundenen Beschwerden vorgebeugt werden. Bei regelmäßigen Untersuchungen haben wir die Möglichkeit einer besseren Kontrolle und können sofort, sofern Notwendigkeit besteht, Therapiemaßnahmen in die Wege leiten. Zweimal jährlich, oder bei Bedarf, führen wir eine entsprechende Diagnostik durch. Hierbei werden Entzündungsherde rechtzeitig diagnostiziert oder versteckte Kariesläsionen frühzeitig erkannt und sofort versorgt, damit es erst nicht zu Zahnschmerzen kommt. Im Rahmen dieser Kontrolltermine führen wir ebenso ein Screening durch. Dabei liegt angelehnt an die Zahnerhaltung der Fokus auf dem Gebiet der Parodontologie. Erkrankungen des Zahnhalterapparates werden durch das Screening ermittelt, sodass wir bei Bedarf rechtzeitig therapieren können. Die meisten Patienten sollten hierzu wissen, dass Erkrankungen des Zahnhalterapparates meist schleichend und schmerzarm verlaufen und können damit über Jahre hinweg unerkannt voranschreiten. Wird der Befund nicht rechtzeitig festgestellt, kann es zu frühzeitigem Zahnverlust führen. Die Zähne verlieren ihren Halt im Knochen und lockern sich.

Wer ist häufig betroffen?

Bezieht man die Häufigkeit von Zahnschmerzen auf das Geschlecht, so kann man sagen, dass Frauen weniger davon betroffen sind, da sie grundsätzlich mehr Wert auf Zahnpflege und Hygiene legen und sich in der Regel mehr mit dem Thema befassen. Betrachten wir verschiedene Altersgruppen, so haben Kinder den Nachteil, dass ihre motorischen Fähigkeiten noch nicht völlig entwickelt sind. Dadurch sind sie in ihrer täglichen Zahnpflege eingeschränkt und benötigen Hilfe von ihren Eltern. Die Unterstützung der Eltern ist ausschlaggebend für die Zahngesundheit der Kinder im frühen Alter. Ebenso sollte den Kindern eine richtige Ernährungsweise nähergebracht werden, um Zahnschmerzen zu vermeiden.

Da die Menschen in der heutigen Gesellschaft zunehmend älter werden, brauchen Senioren ebenfalls Hilfe bei der Mundhygiene. Bei älteren Patienten können Defizite bei der häuslichen Mundpflege auftreten und das Bewusstsein dafür kann ebenso nachlassen. Bei Zahnarzt Zentrum Hannover bieten wir durch die Prophylaxe Unterstützung auf diesem Gebiet, damit dieser Patientengruppe ebenfalls eine gute Zahngesundheit gewährt werden kann.