Wurzelkanalbehandlung für Langenhagen

Zahnschmerzen können den Menschen in seinem Handeln stark beeinträchtigen und seinen Alltag beeinflussen. Ursachen sind meist kariöse Defekte oder Entzündungen des Zahnmarks. Da viele Menschen aber den Zahnarzt erst bei unerträglichen Schmerzen aufsuchen, bleibt diesem häufig nur die Diagnose eines stark beschädigten Zahns. In einem solchen Fall kann eine Wurzelkanalbehandlung die Extraktion des Zahns verhindern.
Bei fortgeschrittenen Entzündungen und starken Schmerzen stellt die Wurzelkanalbehandlung die optimale Lösung dar. Dank modernster Verfahren verläuft die Behandlung für den Patienten schmerzfrei, und er kann unsere Praxis mit einem Lächeln verlassen. Bei weiteren Fragen zum Thema Wurzelkanalbehandlung steht Ihnen das Team von Zahnarzt Zentrum Hannover jederzeit zur Verfügung.
Wurzelkanal Behandlung

Die Wurzelkanalbehandlung beim Zahnarzt Zentrum Hannover

Bei der Wurzelkanalbehandlung wird entzündetes oder nekrotisches Pulpagewebe, auch Zahnmark genannt, aus dem Inneren des Zahns entfernt. Dadurch werden die akuten Schmerzen beseitigt, und der bakteriell infizierte Zahn kann geheilt und über Jahre erhalten werden.

Warum ist die richtige Therapie so wichtig?

Nur eine gute und gründliche Wurzelkanalbehandlung kann die langfristige Erhaltung des Zahns sichern. Ohne die Entfernung des infizierten Gewebes wäre die Wahrscheinlichkeit einer erneuten Infektion sehr hoch. Im schlimmsten Fall breitet sich diese Infektion auf die umliegende Knochenstruktur aus. Infolge dieser Ausbreitung bilden sich eitrige Entzündungen, die zum langfristigen Knochenabbau führen.

Bei der Wurzelkanalbehandlung handelt es sich um eine der schwierigsten Behandlungsarten im Bereich der Zahnmedizin. Auch auf diesem Gebiet hat sich das Zahnarzt Zentrum Hannover spezialisiert. Dank modernster Technik können wir unseren Patienten optimale Ergebnisse gewährleisten. Da wir die Kanallänge mit einem elektronischen Messverfahren bestimmen, können wir auf zusätzliche Röntgenaufnahmen verzichten, was eine Behandlung auch während der Schwangerschaft ermöglicht.

Der Zahnkanal

Der Zahnkanal

Das Weichgewebe, auch Zahnpulpa oder Zahnmark genannt, befindet sich im Zahnkanal und kann sich schmerzhaft entzünden. Die Schmerzen treten dabei über Nacht oder als Reaktion auf heiße bzw. kalte Getränke auf. Diese Entzündung kann nur durch eine Wurzelkanalbehandlung beseitigt werden.

Problemursachen

Die häufigste Ursache ist die durch einen bakteriellen Reiz infolge von Karies entstandene Erkrankung der Pulpa. Außerdem können chemische Reize, wie z. B. Füllungs- oder Unterfüllungsmaterialien, eine Überhitzung des Zahngewebes oder mechanische Überbelastungen Entzündungen hervorrufen. Die Folge ist eine Pulpitis (Entzündung des Zahnmarks), die sich bis zum Stadium einer Pulpanekrose sogar schmerzlos weiterentwickeln kann.

Die Beratung

Beratung in der Langenhagener Praxis

Zu Beginn führen wir eine klinische und röntgenologische Untersuchung durch, mit deren Hilfe wir eine genaue Diagnose stellen. Zu einem umfangreichen Beratungsgespräch gehört auch die ausführliche Erklärung der einzelnen Instrumente, die bei der Wurzelkanalbehandlung eingesetzt, und der einzelnen Schritte, die durchgeführt werden. Dabei machen wir die Patienten darauf aufmerksam, dass optimale Pflege zur Zahnerhaltung beiträgt. Sollte sich herausstellen, dass der Zahn sich nicht erhalten lässt, informieren wir den Patienten über alle weiteren notwendigen Behandlungsschritte.

Die Behandlungsschritte

Behandlungsschritte bei einer Wurzelkanalbehandlung

Eine Wurzelkanalbehandlung verläuft in mehreren Phasen. Im Rahmen eines ausführlichen Beratungsgesprächs erläutern wir Ihnen jede Phase und jeden Behandlungsschritt. Hier ein kurzer Überblick über die einzelnen Schritte:

  1. Vor der eigentlichen Behandlung wird der Zahn betäubt und der gesamte Bereich um den betroffenen Zahn mit Watterollen oder einem Spanngummi, auch Kofferdam genannt, trockengelegt. Dadurch wird verhindert, dass Speichel in den Zahn und Sprühflüssigkeiten in den Mundraum gelangen.
  2. Nach der Vorbereitung wird der Zahn von oben geöffnet und das entzündete Nervengewebe entfernt. Danach wird die Kanallänge mit einem computergestützten elektrometrischen Verfahren ermittelt. Anschließend reinigen wir die Wurzelkanäle mithilfe von Hand- oder flexibel rotierenden individuellen Nickel-Titan-Instrumenten durch. Nach der Reinigung und Aufbereitung werden die Kanäle mit einer speziellen Sprühflüssigkeit desinfiziert. Zuletzt füllen wir die sie mit Medikamenteneinlagen ab und verschließen den behandelten Zahn für 7-10 Tage provisorisch.
  3. Nach der Wurzelkanalbehandlung kontrollieren wir in 1-2 Sitzungen den Heilungsverlauf. Wenn es keine Beschwerden gibt, werden die Kanäle frühestens in der zweiten Sitzung mit Guttapercha, einem speziellen elastischen Naturmaterial, in Kombination mit besonderem Kleber verschlossen. Der behandelte Zahn wird mit einer stabilen Füllung verschlossen.

Leistungen von Zahnarzt Zentrum Hannover

Kostenübernahme?

Kostenübernahme

Die Kosten, die bei einer Wurzelkanalbehandlung anfallen, können je nach der Anatomie des Zahns, der Anzahl der Kanäle und der ggf. vorhandenen Zahnfüllungen schwanken. In der Regel übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine einfache Therapie, wenn die bestimmten Behandlungs-Richtlinien berücksichtigt werden. Abhängig von individuell eingesetzten Geräten und Materialien können jedoch Zusatzkosten entstehen. Gerne erstellen wir Ihnen einen Kostenvoranschlag.

Wie häufig werden Wurzelkanalbehandlungen durchgeführt?

Die Zahl der Wurzelkanalbehandlungen, die bei einem Menschen im Laufe seines Lebens durchgeführt werden, ist von seiner Zahnpflege abhängig: gute Mundhygiene und regelmäßige Prophylaxe reduzieren die Gefahr von fortgeschrittener Karies und Zahnnervenentzündung, die mit einer Wurzelkanalbehandlung therapiert werden müssen. Für die Schwierigkeit und Komplexität dieser Behandlung spricht die hohe Misserfolgsrate von 35%. Dies belegen auch die Zahlen aus dem Jahr 1999, wonach in Deutschland bei 5,8 Millionen Zähnen eine Wurzelkanalbehandlung begonnen, aber bei nur etwa 2,7 Millionen zu Ende geführt und diese mit einer Füllung versehen wurden.

Prophylaktische Maßnahmen

Ist eine Wurzelkanalbehandlung vermeidlich?

Ob eine Wurzelkanalbehandlung durchgeführt werden muss, hängt vom Entzündungsgrad des Zahnmarks und der Intensität der Schmerzen ab. Wenn bei der klinischen Untersuchung festgestellt wird, dass die Schmerzen direkt vom betroffenen Zahn ausgehen und eine röntgenologisch sichtbare Veränderung vorliegt, ist eine Wurzelkanalbehandlung unvermeidlich.

Richtig vorbeugen

Um einer Wurzelkanalbehandlung optimal vorzubeugen, sind regelmäßige Kontrolluntersuchungen äußerst wichtig. Nur so können Karies oder Entzündungen frühzeitig erkannt und behandelt werden. Um zu verhindern, dass die Karies bis zum Zahnmark heranwächst und den Zahnnerv schädigt, sollte alle zwei bis drei Jahre eine röntgenologische Untersuchung der Zahnzwischenräume durchgeführt werden. Zusätzliche Prophylaxemaßnahmen dienen dazu, die Zähne sauber zu halten und der Entstehung von Karies vorzubeugen. Diese Maßnahmen senken das Risiko einer Wurzelkanalbehandlung erheblich.

Vorbereitung einer Wurzelkanalbehandlung

Unser Grundsatz lautet: der Patient soll über die Behandlung bestens informiert sein. Um eine angstfreie Therapie zu gewährleisten, führen wir bei Zahnarzt Zentrum Hannover mit jedem Patienten ein Aufklärungsgespräch durch, in dem wir die einzelnen Behandlungsschritte erläutern und Fragen beantworten.

Mögliche Nachwirkungen

Nach der Wurzelkanalbehandlung kann eine erhöhte Schmerzempfindlichkeit des behandelten Zahns auftreten. Zwar lässt diese Überempfindlichkeit kurzer Zeit später wieder nach, aber selbstverständlich können bei sehr starken Schmerzen auch Schmerzmittel empfohlen werden. Sollten die Schmerzen sehr intensiv sein oder ungewöhnlich lange anhalten, ist ein weiterer Zahnarztbesuch zu empfehlen. So können wir den Verlauf des Heilungsprozesses überprüfen.

Ihre Vorteile im Zahnarzt Zentrum Hannover

Vorteile von Zahnarzt Zentrum Hannover in Langenhagen

Je nach Schwierigkeitsgrad können wir bei der Wurzelkanalbehandlung eine Erfolgsquote von 80 bis 95 Prozent vorweisen, womit wir weit über dem Durchschnitt liegen. Dank modernster Technik ist es uns möglich, unseren Patienten aus Langenhagen die neusten Behandlungsmethoden anzubieten.

Technische Fortschritte

Die Entwicklung von Nickel-Titan-Instrumenten gehört zu den größten Fortschritten in der Wurzelkanalbehandlung in den letzten Jahren. Dank der neuen Aufbereitungstechnik konnte die Behandlung komplizierter oder stark gekrümmter Wurzelkanäle sehr vereinfacht werden. Außerdem können wir bei Zahnarzt Zentrum Hannover auf röntgenologische Untersuchungen verzichten, da wir auf die moderne elektrometrische Längenbestimmung zurückgreifen können. Auch künftig erwarten wir die Entwicklung präziserer Instrumente, die eine Wurzelkanalbehandlung erleichtern und die Erfolgsquote erhöhen.

Weitere Leistungen von Zahnarzt Zentrum Hannover

Neben der Wurzelkanalbehandlung bieten wir Ihnen folgende Leistungen an: