Füllungen aus dem Zahnarzt Zentrum Hannover

Möchten auch Sie wieder unbeschwert Lächeln? Dann sind Sie bei uns genau richtig, denn wir können Ihnen Füllungen in bester Qualität in unserer Zahnarztpraxis anbieten. Füllungen dienen der Wiederherstellung der Zahnsubstanz sowie der Zahnform. Sie besitzen ebenso eine Schutzfunktion für einen freiliegenden Zahn, die Zahnpulpa und die Dentinschicht, wodurch Erkrankungen vorgebeugt wird. Zahnsubstanzverlust kann beispielsweise durch Karies oder Abrasionen, also Abtragungen des Zahnschmelzes, entstehen. Die Wiederherstellung der Funktionalität erfolgt dann durch Füllungsmaterialien, welche auch den ästhetischen Wert des Zahnes wieder aufbessern.

In unseren modernen Räumen vom Zahnarzt Zentrum Hannover bieten wir Ihnen vielfältige Möglichkeiten der konservativen Zahnheilkunde. Bewusst verzichten wir auf Amalgam, da uns Ihre Gesundheit am Herzen liegt. Möchten Sie mehr zu diesem Thema erfahren, können Sie sich im Folgenden einen Überblick verschaffen. Bei offenen Fragen oder Interesse freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme für einen Termin zur Beratung. Wir möchten auch neuen Patienten helfen und sind darin bestrebt, alle zahnmedizinischen Probleme in Angriff zu nehmen.
fuellungen-langenhagen

Begriffserläuterung zu Füllungen

Alternativ werden Füllungen auch als Plomben genannt, vor allem älteren Patienten ist dieser Begriff noch geläufig. Füllungen, die aus keramischen Materialien im Labor gefertigt werden, bezeichnet man als Einlagefüllungen. Der medizinische Oberbegriff lautet Zahnerhaltung. Da eine Füllung eine konservierende Maßnahme darstellt, gehört diese Art der Versorgung zur konservierenden Zahnheilkunde.

Ihr Spezialist

Zahnarzt Zentrum Hannover – Ihr Spezialist für Füllungen

Da wir unseren Praxisbesuchern generell ein großes Spektrum an zahnmedizinischen Leistungen anbieten, fällt das Feld der konservierenden Maßnahmen ebenfalls darunter. Füllungen sind einer der beliebtesten Versorgungsarten, die ein Zahnarzt im Allgemeinen durchführt, weswegen es für uns selbstverständlich ist, diese Leistung unseren Patienten anzubieten und als Spezialisten auf diesem Gebiet zu arbeiten.

Patienten, die eine Füllungstherapie benötigen, werden im Vorfeld natürlich klinisch untersucht, damit die anschließenden, notwendigen Maßnahmen für die Behandlung abgeklärt werden können. Wir besprechen mit den Patienten die unterschiedlichen Füllungsmaterialien und die jeweiligen Vor- und Nachteile. Weiterhin informieren wir ihn über Eigenschaften wie Ästhetik, Festigkeit, Verarbeitung sowie die anfallenden Kosten. Im Zahnarzt Zentrum Hannover versorgen wir unseren Patienten mit ausreichend Informationen, damit dieser sich in Ruhe für eine Versorgungsart entscheiden kann. Wir empfehlen einige individuelle Lösungen, die finale Entscheidung liegt bei dem Patienten.

Wenn ein Zahn eine schadhafte Füllung, Karies, Absplitterungen oder Abnutzungserscheinungen aufweist, sollte er zeitnah behandelt werden, um weitere Schädigungen zu vermeiden. Es gibt mehrere Möglichkeiten:

  • Keramikinlays
    Die schadhafte Stelle wird entfernt, anhand eines Abdruckes wird im zahntechnischen Labor eine Einlagefüllung hergestellt, die dann fest in den Zahn eingebracht wird. Eine Lebensdauer von 15 – 20 Jahren ist bei entsprechender Pflege zu erwarten.
  • Hochwertige Kunststoff-Füllungen
    Wir bieten Ihnen zwei verschiedene Materialien an, die aufgrund ihres Keramikanteils sehr belastbar sind und Ihrer natürlichen Zahnfarbe angepasst werden können. Hybridfüllungen empfehlen wir nur für den Seitenzahnbereich, bei den Frontzähnen verwenden wir aus ästhetischen Gründen vorwiegend Tetric-Füllungen.
  • So genannte „Kassenfüllungen“
    Diese sind den gesetzlichen Richtlinien entsprechend ausreichend, wirtschaftlich und zweckmäßig. Wir verwenden dafür Glasionomerzement, der nur bedingt der eigenen Zahnfarbe angepasst werden kann und auch hinsichtlich der Haltbarkeit mit den anderen Alternativen nicht gleichzustellen ist. Amalgam wird in unserer Praxis nicht verwendet.

Bei Inlays bzw. hochwertigen Kunststoff-Füllungen berechnen wir die Differenz zur so genannten Kassenfüllung. Vor Behandlungsbeginn erstellen wir Ihnen gerne eine Kostenübersicht.

Der Behandlungsablauf

Der detaillierte Behandlungsablauf

Der erste Schritt ist zunächst das Betäuben im Mundraum des Patienten. Im Falle einer Restauration eines Zahndefekts arbeiten wir mit plastischen Materialien. Dabei wird die Zahnfläche für die Aufnahme der Füllung vorbereitet. Danach wird der Karies entfernt und die Bereiche, welche in der Nähe des Zahnnervs liegen, werden bei Bedarf mit einer Unterfüllung versorgt. Auf die bearbeitete Fläche wird dann ein Kleber, ein Adhäsivmaterial, aufgetragen, um eine bessere Verbindung zwischen der Zahnsubstanz und der Füllung zu schaffen. Dieser Kleber wird unter Lichteinfluss angetrocknet, sodass daraufhin das plastische Material eingesetzt und im Licht gehärtet wird. Bei größeren Defekten verwenden wir eine Formgebungshilfe, eine sogenannte Matrize. Wurden alle die Schritte erfolgreich absolviert, werden die Materialüberreste entfernt und die Füllung durch ein Polymerisationslicht abschließend ausgehärtet. Final wird die bearbeitete Fläche poliert, um den ästhetischen Effekt hervorzuheben. Diese Arbeitsschritte sind bei einer höherwertigen Restauration notwendig. Wird ein Zahn bei Zahnarzt Zentrum Hannover z.B. mit Glasionomerzement, also eine Mischung aus Glasionomerzement und Kunsttsoff, versorgt, kann auf das Auftragen von Kleber verzichtet werden. Diese Art der Füllung besitzt eine selbstklebende Eigenschaft und haftet somit am Zahn. Je nachdem wie groß die zu behandelnde Fläche ist, kann der Eingriff zwischen 15 und 45 Minuten dauern. Anschließend ist der Zahn sofort belastbar. Da der Patient allerdings lokal betäubt wurde, sollte er mit der Nahrungsaufnahme warten bis die komplette Wahrnehmung im Mundraum wieder erfolgt.

Die Vorteile

Vorteile für die Praxisbesucher im Zahnarzt Zentrum Hannover

In unserem Zahnarzt Zentrum Hannover verzichten wir vollständig auf die Verwendung von Amalgam. Obwohl das Einsetzen von Amalgam als Kassenleistung gilt und für den Patienten kostenfrei ist, handeln wir lieber im gesundheitlichen Sinne unserer Praxisbesucher. Die hochwertigen Füllungen, welche von uns eingesetzt werden, bestehen bis zu 80% aus Keramik. Farblich lassen sie sich sehr gut an die Zahnstrukturen und an die Nachbarzähne anpassen, sodass die Füllungen in der Regel nicht zu erkennen sind. Positiv ist ebenso, dass dieser Stoff eine sehr geringe Volumenschrumpfung, dafür aber eine gute Stabilität aufweist. Eine günstigere Alternative würde eine Mischung aus Glasinomoerzement und Kompositfüllungen darstellen, die gut in der Wiederherstellung der Form und Funktionalität des Zahnes sind. In ästhetischer Hinsicht sind sie jedoch nicht sehr anspruchsvoll. Ganz gleich für welche Art von Füllung sich der Patient schlussendlich entscheidet, er erhält immer eine zweijährige Garantie auf das eingesetzte Material.

Wie häufig ist diese Behandlung notwendig?

Durchschnittlich betrachtet benötigt ein Patient ca. 2 – 5 Füllungen im Jahr. Ab wann sich diese Notwendigkeit ergibt, kann dabei ebenso unterschiedlich sein. Beginnen kann dies bereits bei Milchzähnen. Bei bleibenden Zähnen kann es ab dem zwölften Lebensjahr oder auch früher zum Behandlungsbedarf kommen. Dieser Bedarf ist zusätzlich von der genetischen Veranlagung abhängig sowie den Essgewohnheiten und der Zahnpflege.

Kostenabrechnung

Berechnung der Kosten bei Füllungen im Zahnarzt Zentrum Hannover

Die Kosten für eine keramische Kunststofffüllung liegen, je nach Größe des Bedarfs zwischen ca. 50 und 100 Euro und müssen selbstständig getragen werden. Die Krankenkassen übernehmen lediglich eine ausreichende Versorgung aus einfachen Materialien.

Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten die vollen Kosten im Grunde nur für eine Behandlung, soweit sie notwendig ist, sprich die günstigste Variante. Wünscht der Patient jedoch eine andere Variante, muss der Aufpreis dafür selbst getragen werden. Viele Patienten möchten eine Füllungsversorgung, die nicht nur gut verträglich und ausreichend ist, sondern auch ästhetisch ansprechend ist, solche Lösungen sind in der Regel mit einer Zuzahlung verbunden.

Amalgam?

Amalgamfüllungen

Amalgam gilt generell als sehr umstritten, jedoch sollte dieser Stoff nie bei Kindern, Schwangeren sowie Quecksilberallergikern als auch Menschen mit Nierenbeschwerden verwendet werden. Nicht nur, dass sich dieser Stoff sehr stark von der natürlichen Zahnfarbe abhebt, setzt er auch Quecksilber frei. Große negative Auswirkungen wurden bislang jedoch nicht ausreichend, wissenschaftlich bestätigt, weswegen die Verwendung immer noch erlaubt ist. Tatsächlich wird diese Art der Füllung komplett von den Krankenkassen erstattet. In Schweden beispielsweise, wurde die Nutzung von Amalgam verboten. Quecksilber kann allerdings z.B. Alzheimer-Demenz auslösen. Besitzt man im Mundraum eine Amalgamfüllung und Metallkrone, die in Kontakt kommen, kann es dadurch zu Strömungen und zu elektrogalvanischen Kollisionen kommen. Dies hat zur Folge, dass das im Amalgam enthaltene Quecksilber freigesetzt wird.

Da wir unseren Patienten von Zahnarzt Zentrum Hannover dies nicht zumuten wollen, verwenden wir hauptsächlich Kompositfüllungen mit keramischen Anteilen. Der Anteil liegt dort bei ca. 50%. Die hochwertigeren, plastischen Füllungen weisen einen Keramikanteil von etwa 80% auf. Die einfachste Füllungsart stellt die Glasionomerzementfüllung dar, welche aber trotzdem eine gute Versorgung gewährleistet. Alternativ bieten wir auch eine Kompomerfüllung, eine Mischung auf Glasionomerzement und dem Komposit.

Die Entwicklung & Zukunft

Entwicklung der Vergangenheit und Zukunft

Füllungsmaterialien haben sich ständig weiterentwickelt. Die neue Generation zeichnet sich durch spezielle Verbindungen zwischen Zahn und Füllung aus. Die übrige Zahnsubstanz wird somit zusätzlich stabilisiert, hinzukommt, dass die Füllung durch das Polymerisationslicht sofort belastbar ist. Die Forschung beschäftigt sich zur Zeit mit Werkstoffen, die fast keine Schrumpfung aufweisen und noch einfacher zu verarbeiten sind.