Modernste Technik zum Schutz Ihrer Zähne – Das 3D-Röntgen im Zahnarzt Zentrum Hannover

Besonders in der Zahnmedizin gibt es unzählige Bereiche, in denen Krankheiten oder Verletzungen auftreten können. Nicht immer sind diese auf den ersten Blick zu erkennen. Die Röntgentechnik hat sich in den letzten Jahren sehr weiter entwickelt und die Geräte, die noch schärfere Abbilder von einem Schädel bzw. Kiefer erstellen können.

Seit noch nicht allzu langer Zeit gibt es eine neue Lösung, um eine detailgenaue Diagnose zu treffen und eine bevorstehende Operation im Vorfeld digital und dreidimensional zu planen. Wir beim Zahnarzt Zentrum Hannover verfügen über diese innovative Technik und informieren Sie im Folgenden gerne darüber:

Was genau ist 3D-Röntgen?

In der Medizin sind die Meisten mit der Computertomographie, also dem CT vertraut. Dieses gibt es schon seit mehr als 35 Jahren und ist vor allem aufgrund der schnellen und effektiven Diagnose weit verbreitet. Es wird stetig weiterentwickelt, sodass die Bildauflösung des zweidimensionalen Abbildes immer höher wird. Jedoch entsteht dort das Problem, dass dadurch die Strahlenbelastung für den Patienten immer höher wird. Aus diesem Grund wurde für die Fachgenbiete der Zahnmedizin, MKG- Chirurgie und HNO-Heilkunde das dreidimensionale, bildgebende Tomographie-Verfahren entwickelt.

Mit dem 3D-Röntgen (Fachsprache: DVT (Digitale Volumentomographie) können detailgenauere Diagnosen zu allen Bereichen des Schädels getroffen werden. Sie ist eine der neuesten Entwicklungen in der visuellen Diagnostik und kann kleinste Knochenstrukturen des Schädels dreidimensional darstellen. Dadurch ergeben sich umfangreiche Vorteile in der Analyse des Kiefers, der Zähne und der Nasennebenhöhlen. Mit dieser modernen Technik können wir in der Zahnmedizin ein genaues 3D-Abbild Ihres Gebisses erstellen und können am Computer eventuelle Krankheiten oder Verletzungen in allen möglichen Positionen analysieren. So können wir eine deutlich genauere Diagnose treffen, als wenn uns nur eine zweidimensionale Abbildung zur Verfügung steht.

Ablauf

Typischer Ablauf der DVT

Ähnlich wie bei einem Kopf-CT wird der Patient am Kopf geröntgt. Die Strahlendosis einer DVT-Aufnahme entspricht gerade einmal 10% der Strahlenbelastung eines Kopf-CT´s. Man stellt sich bei der DVT-Aufnahme in eine Röntgenröhre, welche sich dann um den Patienten dreht. Mithilfe kleiner und hochauflösender Messsysteme werden dann sehr viele zweidimensionale Bilder erstellt. Diese werden dann bei uns am Computer zu einer interaktiven 3D-Animation zusammengefügt.

Gesundheit

Mit der DVT zu gesunden Zähnen

Die DVT-Aufnahme erschafft ganz neue Möglichkeiten im Bereich der Diagnostik, welche nicht nur unsere Arbeit enorm erleichtert, sondern Ihnen auch deutlich bessere Ergebnisse ermöglicht. Vor allem im Vergleich zum CT zeigt sich, welche deutlichen Vorteile die DVT hat. So bietet das CT ausschließlich eine zweidimensionale Ansicht, wodurch krankhafte Befunde unentdeckt bleiben können. Mithilfe der dreidimensionalen Darstellung können unsere Ärzte jegliche Winkel Ihres Gebisses betrachten und so auch kleine Veränderungen oder Erkrankungen ausfindig machen.

Ein weiterer Vorteil ist die erhöhte diagnostische Sicherheit, die Sie durch dieses Verfahren erhalten. Diese beginnt bei der Besprechung Ihrer Befunde. Wir erklären Ihnen verständlich, welche Erkrankungen oder Beschädigungen vorliegen. Weiterhin ist es möglich, die nötigen chirurgischen, implantologischen oder therapeutischen Maßnahmen optimal zu planen. Aufgrund der hochauflösenden Bilder können unsere Zahnärzte direkt abwägen, welcher medizinische Eingriff nötig ist, um das Problem vollständig zu beseitigen. Die Operation erfolgt minimalinvasiv  mit einer besseren Vorhersehbarkeit.

Ein weiterer enormer Vorteil ist, dass die Strahlenbelastung für den Patienten extrem minimiert wird. Versucht man bei einem normalen CT ähnliche hoch auflösende Röntgenbilder zu erstellen, werden die Strahlenwerte deutlich erhöht. Bei dem DTV wird die Strahlung sehr gering gehalten, wodurch etwaige Nebenwirkungen ausgeschlossen werden. Hierbei ist die Strahlenbelastung bis zu 90% geringer als bei der Computertomographie. Dies ist besonders bei der Untersuchung von Kindern enorm wichtig.

Investition

Kosten einer 3D-Aufnahme

Die Digitale Volumentomographie wird zurzeit leider noch nicht von gesetzlichen Krankenkassen unterstützt. Jedoch empfehlen wir bei einer rechtfertigenden Indikation jedem Patienten diese Zuzahlung  (150-220 Euro) in Kauf zu nehmen, um volle Sicherheit bei der Behandlung Ihrer Zähne zu erhalten.

Das Zahnarzt Zentrum Hannover – Ihr kompetenter Partner

Mit Hilfe der DVT-Aufnahmen wollen wir Ihnen eine zusätzliche Option anbieten, um eine maximale Sicherheit bei operativen Eingriffen zu gewährleisten. Sie stehen bei uns im Vordergrund, weswegen wir Sie umfänglich zu jeglichen Behandlungsmöglichkeiten beraten. Unser Ziel ist es, dass Sie unsere Praxis wieder mit einem glücklichen Lächeln verlassen. Wir freuen uns auf Sie!